4 Kommentare


  • Ich habe das Intuos4 seit 2008 und bislang den gewünschten Effekt noch nicht bekommen :-( Liegt aber bestimmt auch an mir – und meinem workflow (?)

    http://www.wupperfotografie.de/sinn-oder-unsinn-das-grafiktablett-wacom-intuos4l/

    cu
    Holger

    Mai 24, 2012
    • Ich arbeit jetzt etwas über einen Monat damit. und durch die Kombination von Pan & Touch benötige ich wirklich keine Maus mehr.
      Und auch bei der Bildbearbeitung bin ich dadurch viel genauer und dadurch auch schneller.
      Ich möchte das dingen nicht mehr missen!

      Mai 24, 2012
  • Hi Stephan,

    unser aktueller Post widmet sich Grafiktablets im normalen Preissegment. Die Goldmedaille hat sich das Wacom Intuos 5 Touch S gesichert. Einfach hammer Preis-/Leistungsverhältnis!

    Greetz Olly

    Januar 22, 2013
  • Als Fotograf und Designer hatte ich bislang ein Intuos 3 und jetzt ein Intuos 5 Pro M. Das ist von der Größe her für Lightroom, Photoshop und Indesign völlig ausreichend. Interessant ist die Bedienung per Touch, also mit den Fingern. Ich denke das kann auch den Mausarm entlasten. In jedem Falle ist es eine große Arbeitserleichterung auch mit den Apple Gesten arbeiten zu können und Seiten zurück oder vor zu blättern, zu scrollen und viele Funktionen programmieren zu können für bestimmte Anwendungen. Was dringend fehlt sind ladbare Programmierungen bestimmter Software über eine Supportwebseite oder Programmierungen Dritter. Damit wäre es einfach super schöne Programmierungen für bestimmte Software zu laden und Zeit zu sparen. Warum ständig das Rad neu erfinden?

    September 08, 2013

Schreib ein Kommentar


Name*

Email(wird nicht veröffentlicht) *

Webseite

Dein Komentar*

Kommentar abschicken

*
Copyright © Dandelion by Pexeto

Features Stats Integration Plugin developed by YD